Home Archive 11-10-06 - 4 Elements On Screen Vol.2/ Klasse 2011


06.10.2011
“Four Elements on Screen vol.2”
-An die Wände projeziert


Die neue interaktive Filmreihe im NIL!


Ort: NIL NEU
Lazarettgasse 5
Graz, Austria

Zeit: Donnerstag, 6. Oktober · 19:30 - 23:30

Nach einem überaus erfolgreichen Start geht die Four Elements Veranstaltungsreihe FOUR ELEMENTS ON SCREEN nun in die zweite Runde. Der Schwerpunkt wird dieses Mal auf die boomende und gleichzeitig vergängliche Kunstform “Street Art” gesetzt.

On Screen: "Street Art - The Ephemeral Rebellion"
(57 min.)


offizielle Homepage zum Film: http://www.streetart-film.de

“Illegal, Provocative, Effective. Street Art is much more than just Graffiti. Modern artists around the world spread their messages in public spaces.”

"Sie sprayen gegen soziale Missstände an und malen auf Hauswänden ihr Lebensgefühl in den buntesten Farben aus: Graffiti ist Ausdruck kultureller Identität und politischer Haltung. Und doch schon längst mehr als nur das. In jüngerer Zeit halten Graffiti Artists immer stärker Einzug in den etablierten Kunstbetrieb. Und auch die Marketinginteressen der Wirtschaft entdecken die kulturellen Codes dieser Subkulturen. Diese Wechselwirkung verändert auch die Szene selbst. Immer mehr Graffiti Artists machen ihre Arbeit zum Beruf." (ORF)

"Das Besprühen von Hauswänden hat nichts mit Kunst zu tun, sondern ist meist geistesgestört."
(Zitat Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, Kleine Zeitung, 22.7.2011, S.23)


Street Art entsteht auf den Straßen der Metropolen: Ihre „Werke“ werden meist ungefragt und über Nacht an Wänden, Türen und anderen „Stadtmöbeln“ angebracht und prägen als Phänomen die Stadtlandschaften der Welt. Noch nie war der kreative Output dieser neuen Kunstrichtung so sichtbar wie heute und ihre einst nur Insidern geläufigen Protagonisten wie der Brite Banksy sind heute weltweit bekannte Stars. Gleichzeitig ist auch der Vorwurf der Kriminalität und des Vandalismus niemals verebbt. Wenn die Ausübung einer Kunstform allerdings von der Politik mit Ausdrücken wie „geistesgestört“ attribuiert wird, muss man sich fragen, wer hier eigentlich den Teufel an die Wand malt!

Aus diesem Anlass zeigen wir in der zweiten Ausgabe von FOUR ELEMENTS ON SCREEN die erstklassige Dokumentation "STREET ART - The Ephemeral Rebellion" von Anne Bürger & Benjamin Cantu.
Der Film zeigt unterschiedliche Positionen von Künstlern aus den Metropolen Berlin, Paris, New York und Moskau. Mit dabei sind herausragende Vertreter der vielfältigen Street Art Szene: Blek Le Rat, Brad Downey, Swoon, ZASD, Nomad, Rafael Suriani, Igor P., Misha Most, David Ter Oganyan und Princess Hijab.

Im Rahmen der Veranstaltung bietet sich vor, während und nach dem Screening die Gelegenheit KünstlerInnen wie Crisen Dorfer, Franziska “Serafeme” Reitegger, Size2 und Skurril beim kreativen Schaffen über die Schulter zu schauen. Bei der Gesprächsrunde im Anschluss an die Filmvorführung wird die Thematik auf regionale Entwicklungen und die lokale Szene umgelegt und mit KünstlerInnen, VertreterInnen der Szene, Initiatoren der Kampagne „Vandalismus ist nicht nett“ und VertreterInnen der Stadtregierung diskutiert.
Hierfür haben, neben oben genannten KünstlerInnen bereits Vizebürgermeisterin Lisa Rücker und Gemeinderätin Christina Jahn zugesagt – angefragt wurde Gerhard Kröll (PR-Agentur Madison, umsetzende Agentur der Anti-Vandalismus-Kampagne), Mag. Wolfgang Hübel (Sicherheitsbeauftragter der Stadt Graz, Initiator der Anti-Vandalismus-Kampagne), Gemeinderat Kurt Hohensinner, sowie beim Büro des Bürgermeisters Siegfried Nagl.

Zahlreiche Aktivisten der Szene sowie kunst- und kulturinteressierte Menschen im Publikum lassen auf eine anregende und kompetente Diskussion hoffen.



Photos zur Vol.1
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011
  • 11-10-06 - 4 Elements On Screen  Vol.2/ Klasse 2011


Am Donnerstag, dem 1. September 2011, stellten sich die Grazer Hip-Hop-Künstler Canice, Elwood, Funky Samuel und Size2 der Diskussion über Männlichkeit und Sexismus im deutschsprachigen Hip-Hop. Erster Teil der Reihe "Four Elements on Screen" bei der an jedem ersten Donnerstag im Monat ein Film gezeigt und darüber diskutiert wird.


Termine 2011:
1. September
"Hip Hop: Beyond Beats and Rhymes"
6. Oktober
"Street Art - The Ephemeral Rebellion"
3. November
t.b.a.
1.Dezember t.b.a.